Steine im Garten besitzen sowohl gestalterischen als auch funktionalen Wert. Als Naturschönheit ist ein einzelner stattlicher Findling attraktiver Blickfang, aber er kann gleichzeitig zur Sicherung fahrzeuggefährdeter Ecken eingesetzt werden.
Aufgemauerte Natursteine fangen selbst starke Gefälle ab. Lose aufgeschichtete Trockenmauern oder sogenannte Friesenwälle aus Findlingen können freistehend sein und dabei als Grundstücksbegrenzung dienen, oder aber sie ermöglichen stufenartige Terrassierungen bei unebenem Gelände. Zierkies und Ziersplit verhindern Unkrautbewuchs und finden Verwendung im Bereich von Traufkanten.
Nicht zu unterschätzen ist der ökologische Wert von Natursteinen: Trockenmauern und Steingärten in sonnenexponierten Lagen schaffen einen Lebensraum für wärmeliebende Tiere und Pflanzen. Niedrigwachsende Stauden, Zwiebelgewächse und Zwerggehölze sind hier beheimatet.